Sa 30.10.21 20 Uhr

Bob Reynolds

Melody Architect

Baumgärtner-Saal
VVK 24.-
erm. 20.-

Der Saxophonist Bob Reynolds ist nicht nur gefragter Jazz­musiker, sondern auch Grammy-ausgezeichnetes Mitglied der Band Snarky Puppy. Geboren 1977 in Morristown ( New Jersey ) wuchs Reynolds in Jacksonville ( Florida ) auf, wo er im Alter von 13 Jahren mit dem Saxophonspiel begann. Nach der High School verfeinerte er seine Fähigkeiten am Bostoner Berklee College of Music. Dort lernte er unter anderem bei George Garzone und Hal Crook. Als Bandleader debütierte er 2000 mit The Bob Reynolds Quartet. Im selben Jahr schloss er sich der Band von John Mayer an. 2013 kehrte er mit Somewhere in Between zu seiner Soloarbeit zurück und das Album erreichte Platz eins der digita­len Jazz-Charts. In weiterer Folge gab er sein Debüt bei Snarky Puppy, mit ihnen ist er auf dem 2014 erschienenen Album We Like It Here und auf dem Grammy-prämierten Culcha Vulcha ( 2016 ) zu hören. 2017 veröffentliche Reynolds Guitar Band ein Live-Videoalbum, auf dem der Kneebody-Bassist Kaveh Rastegar sowie die Snarky-Puppy-Mitglieder Robert „Sput“ Searight und Mark Lettieri mitwirken. 2018 begann er mit der Gitarren­legende Larry Carlton zu touren. Neben seiner Tätigkeit als virtuoser Künstler ist Reynolds leidenschaftlicher Pädagoge und hat bereits zahlreiche Musiker*innen über sein Virtual Studio trainiert.

Saxophon Bob Reynolds
Piano Ruslan Sirota
Bass Janek Gwizdala
Drums Gene Coye